Vita Alexander Gries


Kurzvita

2017- 2018
Akademia Sztuk Pięknych Warszawie
Klasse Grzegorz Kowalski /Katarzyna Kozyra

seit 2012
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Künstlerisches Lehramt / Intermediales Gestalten
Klasse Rainer Ganahl (Video, Performance, Installation),
Discoteca Flaming Star (Performance) und Felix Ensslin

2011- 2012
Freie Kunstschule Stuttgart

Alexander Gries beschäftigt sich hauptsächlich mit Neuen Medien, konzeptuellen Ansätzen zu
unterschiedlichen, gesellschaftlichen Fragestellungen sowie lyrischem Schreiben.
Seine Stärken im kunstpädagogischen Kontekt
sind zum einen seine scharfe Beobachtungsgabe,
die Vermittlung von Begeisterungsfähigkeit
für künstlerische Themen aller Art sowie der sensible
und freundschafltiche Umgang mit seinen SchülerInnen,
welcher oftmals über die Unterrichtszeit hinausgeht.

„Im Vorbeilaufen merke ich, wie ihre Blicke auf mir kleben.
Wahrscheinlich stelle ich etwas ähnliches für sie da: Den Rand der eigenen Karikatur.
Neben meinen hochhackigen Schuhen von Acne Studios trage ich eine schwarze Lederhose
aus einem Secondhand store.
Über meinem Netzhemd eine Jeansjacke
(mit fettem Acne Studios Aufdruck, den ich in der Siebdruckwerkstatt
meiner Akademie gemacht habe – eigentlich ist die Jacke von Esprit)
und auch mein Schmuck kann sich sehen lassen: sechs Ringe an zehn Fingern
und drei verschiedene Ketten mit Anhängern. Meine Haare sind ebenfalls blondiert.
Aber nur das Dach – die Seiten sind ebenfalls in meinem echten Braun.

Die lauten Absätze meiner Schuhe geben den Takt in einem ewig währenden Moment an.
Ich setze mich in die letzte Reihe und fixiere ihren Hinterkopf.“

 

 

 

Stuttgart